WSA Teil 2: Es geht los!

Ich habe schon angefangen …

… aber ob es toll wird, das lässt sich noch nicht wirklich sagen. Immerhin war ich seit Dienstag, dem Tag, an dem ich diesen Blog gestartet und mich zum Weihnachtskleid Sew Along angemeldet habe, außerordentlich fleißig!

Mittwoch: Größe ausgemessen und Schnitt kopiert. Freitag: Ins vorweihnachtliche Einkaufsgewühl gestürzt und Stoff gekauft.
Samstag: Es kann losgehen!

WSA_2_1

Knapp 3 m pflaumenfarbener Baumwollsatin, 2 Rollen Nähgarn, ein nahtverdeckter Reißverschluss, Einlage – alles da! (Der Vogel gehört allerdings nicht zum Weihnachtskleid!)

Da ich keine Probekleider nähe, messe ich den Schnitt sehr sorgfältig aus und passe ihn gegebenenfalls an. Meistens muss ich das Oberteil um 1-2 cm verlängern und die Schultern etwas schmäler machen. Hier habe ich beim Oberteil 1,5 cm zugegeben.

WSA_2_7

Zugeschnitten wird bei der langen Stoffbahn am Boden. (Wieso habe ich mir eigentlich eingebildet, dass ich 3 m von dem Stoff brauche? 2,5 m hätten es anscheinend auch getan!)

WSA_2_8

Sonntag: Draußen schneit es (ein bisschen), drinnen wird genäht! Z.B. die Falten am vorderen Rockteil …

WSA_2_4

Das sieht ja schon sehr vielversprechend aus!

WSA_2_6

Weiter geht es am nächsten Wochenende. Da kommen dann die Ärmel dran.

Viele schöne Weihnachtsoutfits in verschiedenen Stadien der Entstehung gibt es bei Katharinas Weihnachtskleid Sew Along!

2 Gedanken zu „WSA Teil 2: Es geht los!

  1. Du hast 3m genommen, weil man aus dem halben Meter noch ganz wundervoll eine passende Handtasche oder ein Haarband machen kann oder zB in einer Jacke die Farbe nochmal aufgreifen – sehr clever von Dir! 😀

    (PS: Denk doch bitte beim nächsten Termin daran den Beitrag selbst zu verlinken, damit man auch später immer zum richtigen Post und nicht nur Deinem Blog kommt)

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.