2012 genäht: Shirtdress

Der Winter feiert gerade ein Comeback – mit 20 cm Schnee und der Aussicht auf mehr. Da tut ein Rückblick auf den letzten Sommer ganz gut!

Eines der Sommerkleider, die 2012 entstanden sind, ist das grüne Hemdblusenkleid (Shirtdress) nach einem Burda-Plus-Größen-Schnitt.

shirtdressgruen_1

Wie so oft bei Burdaschnitten, ist der Ausschnitt für meinen Geschmack etwas zu freizügig. Durch etwas Mogelei bei der Knopfleiste ist es jetzt aber erträglich. Der Kragen hat eine sehr schöne, geschwungene Form, die man aufgrund der Schnittzeichnung (siehe unten) gar nicht erwarten würde. Genauso sind die Abnäher keineswegs gerade Linien, sondern haben einen leichten S-förmigen Schwung, der der Wölbung der Brust folgt. Das sind schöne Details, die dazu geführt haben, dass ich das Kleid noch weitere 2x genäht habe (z.B. diese Version) und gerade über eine vierte Variante nachdenke,

shirtdressgruen2Das Kleid hat Taschen in der Seitennaht – sehr praktisch!

Die Fakten
Schnitt: Burda NR. 137-052010-DL – Hemdblusenkleid geknöpft

BurdaShirtdress_Schnittbild
Stoff: schwerer, grüner Leinen (schöne Qualität, gekauft bei Karstadt am Bahnhof in München), 13 dunkelblaue Knöpfe
Änderungen/Anpassungen: Verlängerung des Oberteils um 2 cm –  eine Standardanpassung, die ich oft machen muss, weil ich einen eher langen Oberkörper habe. Den Umschlag am Ärmelsaum habe ich weggelassen, weil er mir nicht gefiel.

Ein Gedanke zu „2012 genäht: Shirtdress

  1. Pingback: MMM in Kittelschürze | Langsam nähen

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.