MMM im 30°-im-Schatten-Kleid

Heute trage ich ein einfaches, luftiges Kleid aus Leinen nach Modell 14 „Jewelry“ aus der Ottobre 2/2013.

mmm19062013_1

Das Kleid ist Teil Nr. 2 aus der Reihe „Drei Sommerkleider aus vorrätigen Stoffen nähen“ (Teil Nr. 1 hier). Ich habe es am Sonntag Abend fertiggestellt, und seither wird es fast ständig getragen, weil es bei den derzeitigen hochsommerlichen Temperaturen einfach unschlagbar angenehm ist.

mmm19062013_2

Der Schnitt ist unspektakulär, aber sehr schön. Mir gefällt die Abnäherlösung: Die verlaufen nämlich vom Armausschnitt schräg nach unten.

mmm19062013_6

Hinten hat das Kleid eine Taillennaht und kleine Abnäher am Halsauschnitt. Solche Abnäher waren bei Kleiderschnitten früher weit verbreitet und sind jedoch anscheinend aus der Mode gekommen. Viele Ottobre-Schnitte haben sie aber. Ich mag dieses Detail sehr gern, weil mir die hinteren Halsauschnitte oft zu weit sind und unschön abstehen. Mit den kleinen Abnähern ist dieses Problem behoben!

mmm19062013_7

Ein weiterer Vorzug des Schnittes ist der geringe Stoffverbrauch. Von dem hochwertigen, graulila Leinen hatte ich nämlich nur ein Reststück von ca. 1,40 m Länge, noch dazu krumm und schief abgeschnitten. Für das Kleid sind aber nur knapp 1,10 m Stoff nötig. Gefüttert habe ich mit einem ganz feinen, voileartigen Leinen, auch aus dem Stoffvorrat.

mmm19062013_3

Die Fotos sind heute morgen im dunstverhangenen Garten entstanden. Wenige Minuten später kam die Sonne durch und es wurde heiß. Was die anderen MeMade-Frauen bei diesen Temperaturen tragen, gibt es wie immer mittwochs hier zu sehen.

Die Fakten
Schnitt: Modell 14 „Jewelry“ aus Ottobre 2/2013

kleid_ottobre12013mod14

Stoffe: Oberstoff glatter, graulila Leinen aus Oberösterreich; Futter weicher Leinenvoile in Braun-Weiß-Melange.
Änderungen/Anpassungen: Ich habe das Vorderteil in Gr. 44 und die Rückenteile in Gr. 42 (Edit: Ich habe einen schmalen Rücken!) zugeschnitten – das passt sehr gut! In der Länge habe ich 3 cm zugegeben und trotzdem ist das Kleid für meinen Geschmack etwas kurz. Obwohl ich mit 1,68 m keine Riesin bin.
Nähdauer: inkl. Schnitt kopieren und zuschneiden ca. 6 Stunden.

3 Gedanken zu „MMM im 30°-im-Schatten-Kleid

  1. Superschön ,ich liebäugel auch mit dem Schnitt und habe petrolfarbenes Leinen dafür vorgesehen. LG Bettina

  2. das Kleid gefällt mir sehr gut. In meinem gut gelagerten Vorrat wartet auch schon lange einen Leinenstoff endlich ans Tageslicht zu dürfen. Ich glaube, ich habe den passenden Traumschnitt gefunden. Merci!! Und hey, die Fakten!! Ist ja soooo toll. Herzlichen Dank für diese tollen praktischen Infos. Viel Spass mit dem schönen Kleid. Liebe Grüsse christine

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.