Almost blue*

Das blaue Hemdblusenkleid nach Burda Nr. 137-052010-DL war eine leichte Übung.

shirtdressblau_1

Ich habe das Kleid in Variationen schon drei Mal genäht (hier, hier und hier). Nur für den Kragen musste ich einen kurzen Blick in die Anleitung werfen. Das Aufwändigste an dem Kleid sind die 13 Knöpfe mit den dazu gehörenden Knopflöchern. Aber meine Nähmaschine hat noch nie Probleme mit Knopflöchern gemacht und in einer knappen Viertelstunde waren die 13 Stück fertig.

shirtdressblau_4

Als die Fotos heute Mittag entstanden sind, war ich ehrlich gesagt nicht gerade begeistert von dem Kleid. Zu langweilig, zu bieder. Nachdem ich einem Tag damit unterwegs war und mich sehr wohl gefühlt habe darin, sehe ich das etwas anders.

shirtdressblau_2

Das Kleid ist halt eines von der unaufgeregten Sorte, meinetwegen ein bisschen bieder. Das schadet ja ab und zu nichts.

shirtdressblau_3

Die hübschen, blauen Knöpfe sind auf den Bildern leider nur schlecht erkennbar.

shirtdressblau_6

Die Fakten
Schnitt: Burda Nr. 137-052010-DL
Stoff: dunkelblaue Baumwolle mit weißem Druck aus der Abteilung Trachtenstoffe
Änderungen/Anpassungen: Meine Ausschnittvariante ist etwas züchtiger als im Schnittmuster vorgesehen. Die Ärmel sind um 8 cm gekürzt.
Nähdauer: inkl. Zuschnitt ca. 5 Stunden.

* Almost blue

Ein Gedanke zu „Almost blue*

  1. Das Kleid mag vielleicht nicht spektakulär sein, aber es steht die ganz ausgezeichnet.
    Von deinen vier Exemplaren gefallen mir dieses und die rosa-rote Kittelschürze (Zitat!) am besten.
    Um die problemlosen Knopflöcher beneide ich dich ein wenig. Diese wären das Hauptargument, sollte ich mich irgendwann durchringen, mich von meiner ansonsten geliebten, betagten Maschine zu trennen.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.