MMM mit Perfektem Herbst

Was braucht man für einen perfekten Herbst?

Ottobre_Mantel1

Eine interessante Reise und den Wollwalkmantel „Perfect Autumn“ aus Ottobre 5/2012.

Den Mantel habe ich im Herbst 2012 genäht – aus einem eher billigem Wollwalk, der ungleichmäßig dick ist und zum Pillen neigt. Nicht nur wegen der ungünstigen Materialwahl ist der Mantel alles andere als perfekt! Die Kapuze zum Beispiel ist völlig überdimensioniert. Aufsetzen geht gar nicht, denn entweder rutscht sie über den Hinterkopf hinunter oder ich sehe nichts, weil sie übers Gesicht bis zum Kinn reicht. Der Mantel ist verschlusslos. Ottobre schlägt vor, ihn mit einer Kiltnadel zu schließen. Nun ja – man kann den Mantel irgendwo am Hals mit einer Kiltnadel zusammenheften. Aber darunter klafft er natürlich trotzdem auf. Das lässt sich schon wegen der schräg geschnittenen Vorderteile kaum vermeiden.

Ottobre_Mantel2

Aber – ich liebe diesen Mantel! Ich habe ihn letzten Herbst bis tief in den Winter hinein getragen. Auch im Frühjahr war er mein treuer Begleiter. Und auch in diesem Herbst ist er unverzichtbar! Ja, der Mantel pillt, die Kapuze ist lächerlich und zumachen kann man ihn auch nicht. Aber er ist warm, unkompliziert, sieht gut aus und trägt sich wunderbar. Ich sehe es schon kommen, dass ich den Mantel noch einmal nähen muss, wenn der billige Walk endgültig auseinander fällt.

Die Fakten

Ottobre_Mantel3

Schnitt: Perfect Autumn, Modell 18 aus Ottobre 5/2012
Stoff: Wollwalk in Taupe
Änderungen/Anpassungen: Ottobre-Schnitte passen mir meistens gut, so auch der Mantel. Einzige Änderung: Ich habe die Reißverschlüße an den Nahttaschen weggelassen.

Und fast hätte ich vergessen, auf den MeMadeMittwoch zu verweisen, wo viele Nähbegeisterte schöne, selbst genähte Kleidung präsentieren – angeführt von Wiebke, die wie ich gerade von einer Reise zurückgekommen ist.