Spinnwebenbluse

Oder: Wo gehören die Abnäher  nun hin?

Nach dem Missgriff mit den Abnähern beim Kleid Clean Lines (Ottobre 5/2014) wollte ich diese Frage grundsätzlich klären. Dazu bin ich meine Garderobe durchgegangen: Welche Abnäher sitzen gut? Wo sind diese platziert? Ausgehend von Clean Lines habe ich dann eine Art Grundschnitt erstellt. Um diesen Grundschnitt zu testen, habe ich aus einen Reststück Viskose eine Bluse genäht.

spinnwebbluse_Sept14_1

Die Abnäher sind jetzt dort, wo sie hingehören.

spinnwebbluse_Sept14_2

Der Schnitt entspricht im Wesentlichen Clean Lines, etwas gekürzt und mit Flügelärmelchen kombiniert. Den Halsausschnitt habe ich mit selbstgemachtem Schrägband in Creme eingefasst. Geschlossen wird die Bluse hinten mit Schlaufe und Knopf.

spinnwebbluse_Sept14_3

Die Fakten
Schnittmuster: Modell 14 aus Ottobre 5/2014 (gekürzt), Flügelärmelchen selbst entworfen.
Stoff: feine Viskose mit Muster in Creme und Beige (das in der Nahansicht an Spinnweben oder Laufmaschen erinnert, daher der Name der Bluse).
Änderungen/Anpassungen: Für die Bluse habe ich das Oberteil des Kleides genommen und geringfügig gekürzt. Die Brustabnäher sind ca. 3 cm nach unten versetzt; am Halsausschnitt wurde Schrägband statt Belegen verwendet und ein Schlaufenverschluss im Rücken eingearbeitet. Die vorgesehenen 3/4-Ärmel wurden durch kurze Flügelärmel ersetzt.
Nähdauer: 3 Stunden.
Fazit: Gerne wieder!