Concerto – noch ein schmales Kleid

Schmales Kleid, zweiter Versuch: Das Schnittmuster „Concerto“ stammt aus einem älteren Ottobre-Magazin, aus dem Jahr 2012. Seit damals ist das Kleid auf meiner Vormerkliste, denn die kleinen Ärmelansätze und die hochgezogene Taille finde ich sehr ansprechend. Weniger gut ist der vorgesehene Halsausschnitt: eher breit und U-Boot-mäßig, dazu noch zu einer Andeutung von Stehkragen hochgezogen. Doch Ausschnitte lassen sich zum Glück verändern …

langsamnaehen_ottrobre_concerto_1
Der neu konstruierte Ausschnitt ist immer noch eher hochgeschlossen, aber runder und an meine schmalen Schultern angepasst. So gefällt mir „Concerto“ gleich noch einmal so gut! Genäht aus weichem Romanit-Jersey ist dieses Kleid ein tolles Alltagsteil. Es passt eigentlich bei jeder Gelegenheit, ist bequem und knittert praktisch überhaupt nicht.

langsamnaehen_ottobre_concerto_3
Das Kleid ist sehr leicht zu nähen und stellt keine große Herausforderung an die Schneiderin. Probleme hatte ich nur bei der Größenwahl. Ich hatte Größe 40 zugeschnitten, musste aber rundherum so viel Weite herausnehmen, dass am Ende wahrscheinlich eine Größe 38 rausgekommen ist. Ich vergesse es leider immer wieder: Ottobre-Schnitte fallen (meistens) groß aus.

langsamnaehen_ottobre_concerto_2
Ich mag mein „Concerto“ gern und trage es sehr oft. Ich fürchte nur, dass dem Viskose-Poly-Jersey der Dauereinsatz nicht gut bekommt; an einigen Stellen beginnt der Stoff bereits zu pillen. Aber Ersatz ist bei dem einfachen Schnitt ja rasch genäht.

langsamnaehen_ottobre_concerto_4
Die Fakten

Schnittmuster: „Concerto“ – Modell Nr. 16 aus Ottobre 5/2012

concerto_ottobredesign52012

Quelle: ottobredesign.com

Stoff: schwarzer Romanit-Jersey (Viskose/Polyester/Elasthan)
Größe: 40 – sukzessive verkleinert auf ca. 38
Änderungen/Anpassungen: Andere Ausschnittlösung konstruiert. Nicht gefüttert, stattdessen Beleg am Halsausschnitt, Armausschnitte mit Schrägband versäubert.
Nähdauer: ca. 3 Stunden
Fazit: Schlichtes, bequemes Kleid, einfach und schnell zu nähen.

Burda-Shiftdress in Taubenblau

Das Burdaheft 9/2015 habe ich mir wegen dieses Schnittmusters gekauft: Ein schmales, ärmelloses Kleid mit interessanten Teilungsnähten, kleinen Brustabnähern und U-Bootausschnitt.

langsamnaehen_burda915_1Ganz kann das fertige Kleid die Hoffnungen, die ich in dieses Schnittmuster gesetzt habe, nicht erfüllen. Das liegt zum einen am Ausschnitt – inzwischen sollte ich wissen, dass mir U-Boot-Ausschnitte in den seltensten Fällen passen. Meistens rutschen längliche Ausschnitte bei mir Richtung Hals zusammen, sodass eher eine Art Wasserfallausschnitt entsteht. Im schlimmsten Fall steht der Ausschnitt nach vorne ab. Das passiert leider auch bei diesem Kleid.

langsamnaehen_burda915_3Dann ist das Kleid viel weniger schmal, als ich von einem „Shiftdress“ erwarten würde. Zumindest vorne hat es eine erstaunliche Weite. Hinten sitzt es dagegen recht hübsch. Das mag auch daran liegen, dass ich an der hinteren Mitte einiges an Weite herausgenommen habe, weil das Kleid sonst zu arg sackartig geworden wäre.

langsamnaehen_burda915_2Würde ich den Schnitt noch einmal nähen, würde ich auch vorne die Weite reduzieren, damit das Kleid insgesamt schmaler wird und tatsächlich einem Shiftdress ähnelt. So überzeugend finde ich das Schnittmuster jedoch nicht, dass ich es gleich noch einmal nähen wollte. Ich mag jedoch den Stoff dieses Kleides, eine Viskose-Poly-Mischung mit samtig wirkender Oberfläche in einen schönen Taubenblau.

langsamnaehen_burda915_5Die Fakten
Schnittmuster: Modell Nr. 108 B aus Burda 9/2015

burdastyle108B-092015-DL_technzeichnung

Quelle: Burdastyle.de

Stoff: Viskose-Polyester-Mischung
Größe: Gr. 40
Änderungen/Anpassungen: In der hinteren Mitte rund 4 cm an Weite herausgenommen. Nicht gefütter, stattdessen einen Beleg, der Halsausschnitt und Armausschnitte zusammen versäubert (so kann der Beleg nicht nach außen klappen), gebastelt.
langsamnaehen_burda915_9
Nähdauer: ca. 4 Stunden
Fazit: Ganz okay, muss ich aber nicht unbedingt noch einmal nähen. U-Boot-Ausschnitte in Zukunft meiden!

Edit: Wegen suboptimaler Passform habe ich das Kleid noch einmal angepasst. Nun passt es besser und sieht so aus.