Jacke aus Gobelinstoff

Schon seit längerer Zeit wollte ich Gobelinstoff für eine Jacke verwenden. Vor ein paar Monaten fand ich das passende Material dafür: ein Gobelin in Dunkelblau mit Blumenmuster in Hellblau, Rostbraun, Rosa und Beige.

I wanted to use tapestry fabric for a jacket for some time. So I was excited to play out my plan when I found this night blue fabric with ample flowers in brown, blue, pink and beige.

langsamnaehen_gobelinjacke2015_1

Die Entscheidung für ein Schnittmuster aus der Burda-Weihnachtsausgabe 2013 war auch schnell getroffen und die Jacke flugs genäht. Dann wurde es zäh. Mehr als zwei Wochen brauchte es, bis ich passendes Futter (in Mittelblau) besorgt hatte. Das Futter nähen und einsetzen war rasch erledigt. Dann lag die Jacke wieder, weil ich mich nicht entscheiden konnte, welche Knöpfe ich verwenden wollte.

I went for this pattern from Burdastyle 12/2013 and sewed the shell of the jacket rather quickly. Then it took some time until I could buy a fitting lining fabric. The lining was made and sewed in within no time but then again it took weeks because I could not decide on the buttons. I made my wintercoat (from the same pattern by the way) in the meantime, while the jacket still remained unfinished. Mademoiselle L. finally helped me out by opting very resolutely for the dark red buttons. („You are not going to use these ugly blue buttons? It’s obvious that only the red ones are appropriate!“)

langsamnaehen_gobelinjacke2015_4

In der Zwischenzeit entstand der Wintermantel nach dem gleichen Schnittmuster, aber die Jacke war immer noch knopflos. Mademoiselle L. löste das Dilemma, indem sie sich deutlich für die bordauxroten Knöpfe aussprach. („Du wirst doch hoffentlich nicht die scheußlichen blauen Knöpfe nehmen? Sieht man doch, dass nur die dunkelroten dazupassen!“)

langsamnaehen_gobelinjacke2015_2

Im Nachhinein betrachtet ist die Farbe der Knöpfe wahrscheinlich nicht so wichtig. Sie fallen in dem üppigen Blumenmuster sowieso kaum auf. Es ärgert mich mehr, dass ich bei der Schulteranpassung wieder einmal viel zu zaghaft war; die Schultern könnten gern einige Zentimeter schmäler sein.

langsamnaehen_gobelinjacke2015_3

Das ist jedoch der einzige Makel an einer ansonsten sehr hübschen und angenehm zu tragenden Jacke. Erstaunlicherweise ist sie auch gut kombinierbar und passt zu sehr vielen Stücken aus meiner Gardarobe.

It took some time to finish the jacket but now I like it very much. It’s comfy and surprisingly easy to combine with most of the clothes from my wardrobe.

langsamnaehen_gobelinjacke2015_5

Die Fakten
Schnittmuster: Modell 111 aus Burda 12/2013

langsamnaehen_gobelinjacke2015_technzeich

Quelle: Burdastyle.de

Stoff: Gobelinstoff aus Baumwolle und Polyester; Futterstoff aus Viskose.
Größe: 40 (EU)
Änderungen/Anpassungen: Schultern um ca. 2 cm schmäler gemacht (zu wenig!); die rückwärtige Mittelnaht an der Taille etwas figurbetonter genäht, weil laut Original zu sackartig.
Nähdauer: reine Nähzeit geschätzt ca. 4 Stunden.
Fazit: Ein sehr schöner Schnitt, den ich gleich für meinen Wintermantel verwendet habe. Ich schließe nicht aus, dass es noch eine Jacke nach diesem Schnittmuster geben wird.

The Facts
Pattern: pattern no. 111 from Burdastyle 12/2013
Fabric: Tapestry-fabric (cotton polyester mix), viscose lining
Size: 40 (EU)
Alterations: narrowed the shoulders (unfortunately not enough)
How long did it take: ca. 4 hours (sewing time only)
Results: Like the pattern very much and used it for my wintercoat too. Maybe I’ll use it for another jacket soon.

2 Gedanken zu „Jacke aus Gobelinstoff

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.