Änderungsschneiderei

Im vergangenen Oktober habe ich ein schmales Kleid nach einem Burdaschnitt genäht, das leider nicht ganz so ausgefallen ist wie erhofft. Hier habe ich das Kleid vorgestellt. Missfallen hat mir:

  • sackartige Passform, zu wenig figurbetont für ein Shiftdress
  • zu breiter U-Bootausschnitt.

Ich habe das Kleid nie getragen.

Zu Änderungen an im Prinzip fertigen Kleidungsstücken kann ich mich nur schwer aufraffen, selbst wenn nur eine Kleinigkeit zu ändern wäre – die Saumlänge zum Beispiel. Bei diesem Kleid war jedoch mehr zu ändern als nur die Rocklänge:

langsamnaehen_burda915_1

Mema hat in den Kommentaren zum Originalpost angemerkt, dass die gewählte Kleidergröße vielleicht etwas zu groß sei. Das war angesichts der sackartigen Passform ein nahe liegender Gedanke. Um die Brust herum passte das Kleid jedoch recht gut. Daher habe ich folgendes getan:

  1. Ich habe den Beleg unter den Achseln abgelöst, sodass Seitennähte und vordere Teilungsnähte frei lagen, und den Saum aufgetrennt.
  2. Ich habe die Seitennähte füßchenbreit enger genäht.
  3. Ich habe an den vorderen Teilungsnähten oberhalb der Brustabnäher zum Armausschnitt hin jeweils einen Keil abgenäht, sodass der Armausschnitt im Umfang noch einmal etwa 1,5 cm kleiner wurde.
  4. Unterhalb des Brustabnähers habe ich die vorderen Teilungsnähte ebenfalls etwa füßchenbreit enger genäht.
  5. Insgesamt habe ich die Weite des Kleides um 6-7 cm reduziert (außer an der Brust, wo es gleich blieb).
  6. Anschließend habe ich auch den Beleg angepasst (an den Seitennähten) und wieder festgesteppt.

Das Ergebnis ist recht zufriedenstellend!

burdashiftdress_jan2016_01

Die seitlichen Einsätze sind jetzt etwas schmal, weil ich hier am meisten Weite rausgenommen haben. Aber das Kleid sitzt viel besser. Sogar der Ausschnitt verzieht sich nicht mehr so arg.

burdashiftdress-jan2016_04

Hinten hat das Kleid keine Teilungsnähte, sondern interessante Abnäher, die sich vom Armausschnitt in einem sanften Bogen bis zum Po schwingen. Der Reißverschluss ist ein bisschen kurz und reicht nur knapp über die Taille. Vor den Änderungen war das kein Problem, das Kleid war weit genug. Jetzt muss ich mich etwas mühsam hinein schlängeln. Das bleibt aber so, ich habe keine Lust, auch noch den Reißverschluss zu tauschen!

burdashiftdress-jan2016_5

Hier noch eine Innenansicht des Kleides. Die beiden Pfeile markieren die ursprüngliche Teilungsnaht (links) und die versetzte Teilungsnaht (rechts). Die Rocklänge habe ich auch geändert. Ich mag es in letzter Zeit etwas kürzer, deshalb habe ich enthusiastisch 4 cm vom Saum abgeschnitten. Das war dann allerdings doch zu viel. Deshalb ist der Saum jetzt mit Schrägband versäubert und nur rund 2 cm kürzer.

burdashiftdress-jan2016_06

Insgesamt würde ich sagen: Operation gelungen!

burdashiftdress-jan2016_4