Streifenshirts

Lohnt es sich, Shirts selber zu nähen? Ich weiß es nicht. Ich weiß nur, dass ich Streifenshirts sehr gern mag und einen hübschen Streifenjersey einfach mitnehmen muss, wenn ich einen finde.

langsamnaehen_streifenshirtws_ffxh1Das Schnittmuster ist aus einem älteren Ottobre-Magazin; der Jersey ist aus Baumwolle.

langsamnaehen_streifenshirtws_ffhc3

Die Ärmelbündchen sind eher unfreiwillig entstanden: Ich habe übersehen, dass das Schnittmuster 3/4-Ärmel vorsieht. Um die fehlende Länge auszugleichen, habe ich die Bündchen angefügt. Sie haben mir dann so gut gefallen, dass ich sie beim zweiten Shirt übernommen habe.

langsamnaehen_streifenshirtbl_dvxf1

Das selbe Schnittmuster, etwas festerer Jersey aus Biobaumwolle. Ich mag den gerundeten Saum; er ist mit der Zwillingsnadel genäht.

langsamnaehen_streifenshirtbk_dvxf2

Die Fakten
Schnittmuster: Mod. 1 aus Ottobre-Magazin 2/2013

ottobre22013_shirtStoffe: zwei verschiedene Baumwolljerseys
Größe: 36
Änderungen: Der Ausschnitt des Shirts ist eher breit, daher habe ich ihn etwas schmäler zugeschnitten. Ich habe Bündchen am Ärmel hinzugefügt und so die 3/4-Ärmel auf Langarm verlängert. Die Brusttasche habe ich weggelassen; ich mag Brusttaschen nicht besonders.
Fazit: Wenn der nächste Streifenjersey meinen Weg kreuzt, nähe ich wahrscheinlich wieder eines.