Ginger als Shorts

Noch einmal Ginger Jeans! Für den Urlaub wollte ich weiße Shorts haben. Dafür müsste das Schnittmuster doch gut geeignet sein, war meine Überlegung. Und tatsächlich funktionieren die Ginger Jeans auch gut als Shorts!

langsamnaehen_ginsho0717xcxx_01

Die Beine habe ich auf eine Länge knapp über dem Knie gekürzt. Ansonsten habe ich das bereits bei den vorigen Modellen angepasste Schnittmuster ohne weiter Änderungen übernommen.

langsamnaehen_ginsho0717xcxx_03

Der weiße Stretchdenim ist das gleiche Material wie das für meine roten Jeans und genauso dehnbar und bequem. Mehrere Personen haben mich während des Nähprozesses darauf aufmerksam gemacht, dass weiß keine optimale Farbe für Hosen sei. Ich möchte dem widersprechen: Natürlich bleiben weiße Shorts nicht lange blütenrein, aber eine gewisse Patina macht weiße Hosen erst wirklich edel.

langsamnaehen_ginsho0717xcxx_05

Die Shorts haben sich jedenfalls bereits auf Reisen bewährt und werden, sollten sie einmal (in hoffentlich ferner Zukunft) unansehnlich werden, ganz sicher ersetzt!

Die Fakten
Schnittmuster: Ginger Skinny Jeans von Closet Case Patterns (schon wieder!)
Größe: 8-10
Stoff: Stretchdenim aus Baumwolle mit Polyester und Elasthan in Weiß
Zubehör: Weißes Nähgarn, ein Reißverschluss (8 cm), ein Jeansknopf zum Einschlagen, Bügeleinlage für den Bund.
Änderungen/Anpassungen: Die Passformänderungen wie bei meinen anderen Ginger Jeans (hier beschrieben). Die Beine gekürzt auf ca. 26 cm (innere Beinlänge).
Fazit: Ginger macht sich auch als Shorts gut. Ich empfehle das Schnittmuster aus voller Überzeugung!

Shirt: Mod. „Linnea“ aus Ottobre 2/2010, recycled aus diesem Kleid.
Fotos:
Herr L.
Location: Torri del Benaco am Gardasee

langsamnaehen_lagodigarda0717xcxx_00